Berufliche Neuorientierung: Veränderung erfordert Mut

Ich mach das jetzt einfach! Auch wenn dieser Satz so einfach klingt, hat es mich jetzt doch über 2,5 Jahre Überwindung gedauert diesen Satz auszusprechen und umzusetzen. Sich einzugestehen, endlich die eigenen Lieblingsthemen, die Ideen und die eigene Leidenschaft kreativ zum Ausdruck zu bringen und den Schritt in die berufliche Neuorientierung zu gehen.

„Theoretisch gar nicht so schwer ….“ würde man denken, doch wenn du so wie ich jetzt knapp 15 Jahre in einer sehr rationalen Business Welt unterwegs bist, Entscheidungen eher auf der Sachebene getroffen werden und es vordergründig immer um Zahlen geht dann ist dieser Schritt sehr sehr schwer. Zumindest für mich. Da geht es nicht um Herzensthemen und auch nicht immer darum, ob du dich dabei gut fühlst.

Wer mich privat kennt, weiß dass ich ein kreativer Macher Typ bin. Ich habe Lust mich weiter zu entwickeln und auch gegenüber Veränderungen bin ich immer offen und optimistisch eingestellt.

Doch nun einen anderen Weg zu gehen, den ich mein ganzes berufliches Leben lang gefolgt bin, macht was mit mir und lässt mich zögern.

Ich habe zum Teil Angst davor, was die anderen denken, was das berufliche Umfeld denkt, ob ich weiterhin noch ernst und kompetent wahrgenommen werde und ob die Entscheidung, die Richtige ist.

Dein Körper sendet dir Signale. Sei achtsam!

Dieser innere Zweifler, der dich davon abhalten will den nächsten Entwicklungsschritt zu gehen, dich zu verändern und dich beruflich neu zu orientieren. Denn eigentlich ist die aktuelle berufliche Situation ja so ganz bequem.

Doch wenn die Gedanken dich dazu nicht loslassen, dich immer wieder einholen, dein Körper dir eindeutige Signale sendet und du innerlich spürst, das da noch was anderes ist was aus dir raus und kreativ zum Ausdruck kommen möchte, dann musst du es einfach machen.

berufliche_neuorientierung-veränderung

Den finalen Anstoß dazu hat mir das Hörbuch „Das Leben ist zu kurz für später“ gegeben. Ich habe das Interview mit der Autorin im Podcast von Ohhhmhhh gehört und war so fasziniert von diesem Gedankenexperiment, dass ich mir das Hörbuch innerhalb von zwei Tagen angehört habe. Ihre Worte, ihre Erkenntnisse und ihre Handlungen aus dem Experiment der Autorin haben in mir ein Gefühl der Leichtigkeit ausgelöst und das war der Moment, wo ich zu mir selbst sagte „Warum nicht? Auf was wartest du noch? Du bist gut und du hast nichts zu verlieren.“

Say Yes To New Adventures!

Ich habe am selben Tag noch meinen Blog aktiviert, den ich mir vor zwei Jahren mit den Namen und der Internetdomain schon registriert hatte. Am nächsten Tag habe ich angefangen mir Inhalte zu definieren über die ich schreiben möchte und habe endlich mit Leuten angefangen über meine Pläne und meine berufliche Neuorientierung zu sprechen. Das waren bisher noch nicht so viele, aber alleine die Gespräche und Rückmeldungen haben mein Gefühl noch mehr bestärkt die richtige Entscheidung getroffen zu haben und endlich anzufangen.

Mittlerweile sind ein paar Wochen vergangen und es fühlt sich immer noch so gut an. Ich schreibe in diesem Moment meinen ersten Blogartikel und freue mich darauf endlich meine Lieblingsthemen und meine Leidenschaft mit euch zu teilen. Der Weg bis hierhin war lang, doch ich weiß auch dass alles im Leben seinen Sinn hat und ich den ein oder anderen Umweg und Lektionen in meinem Leben mitnehmen muss, um mein Ziel oder meinen Wunschtraum zu erreichen. Natürlich weiß ich, dass es bis dahin…zu meinem Traum, den ich mir erfüllen möchte noch etwas dauern wird und viel Arbeit vor mir liegt, doch ich habe ein gutes Gefühl. Endlich ehrlich zu sich selbst sein, kann verdammt befreiend wirken und sich so gut anfühlen.

Berufliche Neuorientierung: Welcher Job passt zu mir?

Als Kind habe ich Freundschaftsbücher geliebt und habe als Berufswunsch neben Modedesignerin und Schauspielerin, auch den Berufswunsch gehabt einen eigenen Laden zu haben, so wie meine Oma. Bei ihr war ich als Kind zum größten Teil an den Wochenenden und in meinen Ferien.

Dieser Berufswunsch hat mich in all den Jahren nie losgelassen und wenn ich in hübschen Cafes oder Läden war, habe ich gespürt wie stark ich in Resonanz gehe und genau das auch für mich möchte.

berufliche_neuorientierung-veränderung

Da ich so viele Lieblingsthemen habe, die ich gerne miteinander verbinden möchte, kann ich heute für mich noch gar nicht genau sagen, wie dieses Cafe oder auch der Laden aussehen soll. Es soll ein Ort sein, wo Yoga & Meditation eine große Rolle spielen, ein Ort, um zur Ruhe zu kommen und um gute Gespräche zu führen. Wo Menschen sich Zeit für sich nehmen, bei sich sein können und sich selbst was Gutes tun. Sich was gönnen, für sich und ihren Körper…..,  im innen sowie im außen.

Wie will ich arbeiten?

Ich möchte an diesem Ort mit den Menschen in Verbindung, in Austausch gehen und ihnen zuhören.

Ich mag den Austausch und gute Gespräche.

Ich mag Bewegung und daher soll dieser Aspekt ein wichtiger Bestandteil an meinem „PLACE TO BE“ sein.

Ich mag Natürlichkeit…. im Essen, in Kosmetik, in anderen Produkten und das möchte ich integrieren.

Ich möchte mich inspirieren lassen und so mein ganz eigenes Konzept dabei finden. Es soll von innen heraus entstehen und dabei möchte ich mir Zeit lassen. Wie oft lassen wir uns von außen beeinflussen oder orientieren uns an anderen und versuchen oder kopieren deren Konzepte um dann vielleicht zu merken, dass es nicht im FLOW ist. Das will ich für mich nicht und daher auch bewusst die Entscheidung mir bei diesem Schritt die Zeit zu geben.

Auf diesem Weg, meine berufliche Neuorientierung, möchte ich euch mitnehmen und erzählen, wie weit ich schon auf meiner Reise bin und welche Gedanken mich begleiten. Die letzten Jahre habe ich so viele Menschen kenngelernt, die ähnliche Gedanken zur beruflichen Neuorientierung haben und feststecken, sich nicht trauen und warten auf irgendwann. Irgendwann! Später! Ich habe beschlossen, dass ich nicht mehr warten möchte und es endlich angehen möchte.

Deine Sabrina

2 Comments

  • Susan
    Posted 12. Juli 2019 1:53 0Likes

    Sehr aufregend. Wie schön, dass du uns auf diesem Weg mitnimmst. In Kassel gibt es eine Initiative Coaching2go, bei der ich nächstes Jahr einsteigen möchte, wenn ich zurück nach Deutschland ziehe. Vielleicht inspiriert dich so etwas für dein Café. Lass uns gerne vernetzen, hier und bei Xing – bei Instagram sind wir es ja bereits. Viele Grüße aus Kanada, Susan

    • Sabrina
      Posted 12. Juli 2019 13:41 0Likes

      Liebe Susan, herzlichen Dank für deine Nachricht und ich habe mir gleich mal das Konzept angeschaut. Toll! Lass uns gerne vernetzen und ich bin gespannt. Da bei dir ja dann auch nächstes Jahr Veränderungen stattfinden. Liebe Grüße Sabrina

Leave a Reply

The Best News Daily

We don't send spam